Airbus Leadership University

Co-Development-Session

by .  
90 - 100
Co-Development ist eine Methode der kollektiven Intelligenz. Es ist ein Ansatz zur Kompetenzentwicklung, bei dem Teilnehmer voneinander lernen und ihre beruflichen Erfahrungen miteinander teilen. Für das individuell und mit der Gruppe durchgeführte Brainstorming empfiehlt sich ein strukturiertes Konsultationsverfahren zu den Themen, die von den Mitgliedern der Gruppe vorgebracht werden.

Goal

Gemeinsam wachsen.

Attachments

Materials

    Instructions

    Einführung

    Legen Sie gemeinsam mit der Gruppe einige Regeln fest (Vertraulichkeit, Zuhören usw.), damit die Teilnehmer möglichst offen über ihre Schwierigkeiten und Herausforderungen sprechen können. Bei Online-Durchführung dieses Workshops können Sie die Regeln auf einem Jamboard notieren.

    Zeit zum Kennenlernen

    Bieten Sie den Teilnehmern zu Beginn des Workshops die Möglichkeit, einander kennenzulernen, z.B. durch einen Eisbrecher oder eine andere Aktivität, damit eine Atmosphäre entsteht, in der sich die Gruppe über ihre Schwierigkeiten austauschen kann.

    Schritt 0: Alle Teilnehmer berichten über eine Situation, ein Problem, eine Herausforderung usw. Anschließend wählt die Gruppe das erste zu erörternde Thema aus. Möglicherweise können nicht alle Themen in einer Sitzung besprochen werden. Bei Online-Durchführung des Workshops verwenden Sie ein Jamboard, auf dem jeder Teilnehmer sein Thema notieren und darüber abstimmen kann.

    (5 Minuten)

    Schritt 1: Der Fallverantwortliche (Case Owner) erläutert die Situation (4 Minuten).

    Die Teilnehmer schweigen.

    Schritt 2: Reflektieren und Feedback geben (jeweils 1 Minute).

    Der Fallverantwortliche schweigt.

    Die Teilnehmer sprechen über ihre Wahrnehmung der Situation, offene Fragen, Emotionen usw.

    Empfehlung: Der Fallverantwortliche kann Stift und Papier zur Hand nehmen, um alle Kommentare und Rückmeldungen zu notieren, auf die er eingehen will.

    Schritt 3: Der Fallverantwortliche gibt Feedback zu den Gedanken/Fragen (2 Minuten).

    Die Teilnehmer schweigen.

    Der Fallverantwortliche schließt seine Ausführungen ab, nachdem er sich die Fragen, Wahrnehmungen und Empfindungen angehört hat.

    Schritt 4: Klärung (3 Minuten).

    Die Teilnehmer können nur Fragen stellen, um Sachverhalte zu klären, die geäußert wurden und nicht ganz klar sind. In diesem Schritt sind keine Fragen nach weiteren Informationen zu stellen.

    Schritt 5: Vereinbarung (1 Minute)

    Die Teilnehmer schweigen.

    Der Moderator stellt die Frage in den Raum: „Was erwarten Sie von der Gruppe?“

    Schritt 6: Lösungsvorschläge/Erfahrungsaustausch (5 bis 7 Minuten)

    Der Fallverantwortliche schweigt.

    Die Teilnehmer schlagen Lösungen vor oder sprechen über ihre Erfahrungen.

    Empfehlung:

    - Sprechen Sie nicht zu viel über Ihre eigene Situation, sondern formulieren Sie einen Vorschlag oder erklären Sie, was Sie getan haben und zu welchem Ergebnis dies geführt hat.

    - Der Fallverantwortliche kann alle Vorschläge schriftlich notieren.

    Schritt 7: Würdigung durch den Fallverantwortlichen (2 Minuten).

    Die Teilnehmer schweigen.

    Der Moderator teilt der Gruppe Folgendes mit: „Wir sind alle unterschiedlich. Was für den einen eine gute Lösung ist, muss für den anderen nicht zwangsläufig gelten. Der Fallverantwortliche wird nicht alle Ideen aufgreifen.“

    Der Moderator bittet den Fallverantwortlichen, der Gruppe mitzuteilen, welche Idee er/sie nach der Sitzung ausprobieren möchte.

    Wenn genug Zeit ist, beginnen Sie erneut mit der Situation eines anderen Teilnehmers aus Schritt 1. Andernfalls fahren Sie mit dem letzten Schritt fort.

    Letzter Schritt: Vor dem Abschluss der Sitzung teilt jeder Teilnehmer mit, was er/sie in dieser Sitzung gelernt oder aus ihr mitgenommen hat (jeweils 1 Minute).

    Tipp: Eine interessante Alternative könnte sein, den Fallverantwortlichen bei den Schritten 2 und 6 zu bitten, der Gruppe den Rücken zuzuwenden oder bei Online-Durchführung die Kamera auszuschalten.

    Comments (0) 

    Please Log in or Sign up for FREE SessionLab account to continue.